Startseite Impressum/DisclaimerKontaktSitemap

Startseite » Software » Support » Problem mit Windows Sicherheitsupdate MS09-073 entstehen können

Beseitigung von Problemen die durch Windows Sicherheitsupdate MS09-073 entstehen können

Wenn das Windows-Sicherheitsupdate MS09-073 vom 8.12.09 installiert wurde (das geschieht - je nach den Sicherheitseinstellungen die auf einem Computer vorgenommen wurden - unter Umständen automatisch ohne das ein Anwender davon etwas merkt) tritt bei der Verwendung der Word-Schnittstelle in AMADEUS folgende Fehlermeldung auf:

  • "Fehler-Nr. 5132 / Info: Konverter kann nicht gestartet werden: mswrd632.wpc"

HINWEIS: Wir weisen an dieser Stelle nachdrücklich darauf hin, das dieses Problem KEIN Problem ist, das durch AMADEUS hervorgerufen wird. Dieses Problem ist ausschließlich auf das o.g. Sicherheitsupdate des Herstellers Microsoft zurückzuführen. Microsoft hat auf das Problem auf Grund vielfacher Rückmeldungen von Anwendern bereits reagiert und eine Lösung bereitgestellt, welche Sie hier finden können.

ACHTUNG:
In den meisten Fällen kann das Problem beseitigt werden, wenn so vorgegangen wird wie von Microsoft empfohlen wird. Falls das Problem aber danach immer noch fortbestehen sollte, ist die Ursache vermutlich, dass die Office-Reparaturinstallation die Textkonverter nicht wieder hergestellt hat. Nachfolgend ist am Beispiel von Word 2003 beschrieben wie in einem solchen Fall durch Neuinstallieren des Konverters eine Lösung herbeigeführt werden kann:

Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.


Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Konverter, der von Microsoft Office verwendet wird, neu zu installieren:
  • Beenden Sie alle Microsoft Office-Programme.

  • Klicken Sie auf Start und danach auf Ausführen.

  • Geben Sie im Feld Öffnen den Befehl regedit ein. Klicken Sie dann auf OK.

  • Navigieren Sie zu dem folgenden Registrierschlüssel und markieren Sie ihn:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Shared Tools\Text Converters

  • Klicken Sie im Menü Datei auf Exportieren, und exportieren Sie danach den Registrierungsschlüssel in Ihren Windows-Desktop.

  • Nachdem Sie den Registrierungsschlüssel exportiert haben, klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Löschen, um den Schlüssel aus der Windows-Registrierung zu entfernen.

  • Klicken Sie im Menü Datei auf Beenden.

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Start. Klicken Sie anschließend im Kontextmenü auf Explorer.

  • Gehen Sie in Windows Explorer zu folgendem Ordner und markieren Sie ihn:
    C:\Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft Shared\TEXTCONV

  • Klicken Sie im Menü Datei auf Löschen, um den Ordner Textconv zu löschen.

  • Klicken Sie im Menü Datei auf Schließen, um Windows Explorer zu schließen.

  • Klicken Sie auf Start, und zeigen Sie auf Einstellungen. Klicken Sie danach auf Systemsteuerung. (Klicken Sie in Windows XP auf Start und anschließend auf Systemsteuerung.)

  • Doppelklicken Sie auf Software. (Klicken Sie in Windows XP auf Software).

  • Markieren Sie in der Liste der installierten Programme Microsoft Office 2000 (Microsoft Word 2000), und klicken Sie danach auf Hinzufügen/Entfernen. Klicken Sie in Microsoft Windows Millennium Edition (Me), Microsoft Windows 2000 oder Microsoft Windows XP auf Ändern.

  • Klicken Sie auf Office reparieren und dann auf Weiter.

  • Wählen Sie Fehler in meiner Office-Installation reparieren aus, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Meine Verknüpfungen während der Überprüfung wiederherstellen, und klicken Sie danach auf Fertig stellen.




nach obenImpressum/DisclaimerKontaktSitemap

Bei Fragen oder Anregungen zu dieser Website wenden Sie sich bitte an
webmaster@bautraeger.de. © 25.11.2011 DATEX GmbH Karlsruhe